FSC Möve Obernau
G109

Spannweite

17,4 m

Flügelfläche

19,0 m²

Flügelstreckung

15,9

Rumpflänge

8,1 m

Höhe

1,7 m

Maximale Abflugmasse

850 kg

Maximale Zuladung

192 kg

Kraftstoff

72 kg / 100 l

Maximale Flächenbelastung

44,7 kg/m²

Triebwerk

Limbach L 2400DT1

Leistung

96 KW (130 PS) bei 3000 RPM

Verbrauch

15,3 l/h bei 175 km/h

Höchstgeschwindigkeit

240 km/h

Reisegeschwindigkeit

207 km/h

Überziehgeschwindigkeit

73 km/h (Leerlauf/Geradausflug)

Steiggeschwindigkeit

5,2 m/s

Startrollstrecke

110 m

Startstrecke über 15 m Hindernis

248 m

Maximale Reichweite

1100 km

Beste Gleitzahl

1:28 bei 115 km/h

Geringstes Sinken

1,1 m/s bei 108 km/h

Verstell-Propeller

MTV-1-A/L 1700-05

 Die Grob G 109B ist ein Motorsegler,
 der viele Qualitäten einer Reisemaschine aufweist.
 Gute Aerodynamik und das 2005 neu installierte
 Triebwerk sorgen für gute Startleistungen und
 für niedrigen Treibstoffverbrauch im Motorflug.
 Die Kombination von guten Motorflugleistungen
 und angenehmen Segelflugeigenschaften
 macht die G 109B zu einem
 vielseitig nutzbaren Clubflugzeug.

 Das Cockpit ist übersichtlich und funktionell.
 Das Instrumentenbrett ist grosszügig bemessen
 und bietet Platz für eine umfangreiche
 Instrumentierung bis hin zur CVFR-Ausrüstung.

 Weitere technische Merkmale sind:
 die Fussspitzenbremsen,
 das steuerbare, gefederte Heckrad und der
 intelligente Anklappmechanismus der Flächen.
 Die erwähnten Vorzüge führten dazu,
 dass die G 109B eine Ausschreibung
 der Royal Air Force für sich entschied.
 Insgesamt wurden 53 Motorsegler
 zur Ausbildung der "Air Cadets" ausgeliefert.

 Übrigens: die G 109B war
 der erste Voll-Kunststoff-Motorsegler der Welt,
 der eine FAA-Zulassung erhielt.