FSC Möve Obernau

 Mit dem Motorsegler über den Schnee

 Die Sonne lockte beim ersten Schnee in diesem Winter am 28. 12. 2014 einige Piloten hinter dem Ofen hervor.
 Klarer Himmel, nur wenig Schnee und die Schneedecke nicht vereist: gute Voraussetzungen für einen schönen Flug.
 
 Ein Pilot hatte das Ziel, zum Thüringer Wald in die Nähe von Suhl zu fliegen, und dort mit dem Motorsegler im Segelflug
 auf bis zu 3000 m Höhe zu steigen.
 Die Wetterprognose des Deutschen Wetterdienstes
 sagte Steigen mit über 1 m/s in Höhen bis über 6000 Meter voraus.

 Leider stand die gewünschte Maschine
 wegen den üblichen Winterwartungsarbeiten nicht zur Verfügung.
 Deswegen wurde mit dem Falken zu einem Flug
 in der näheren Umgebung problemlos gestartet.
 Über die weisse Fläche führte der Flug
 in den tiefblauen Nachmittagshimmel.
 Der kurze Ausflug ging zunächst über den Main in den Süden.
 Dann mit zunehmender Höhe gegen den Wind nach Westen,
 heraus aus dem niedrigen Flugbeschränkungsgebiet um Frankfurt.

 In 1500 Meter Höhe kam der Motorsegler selbst bei hoher Motorleistung im Steigen nur noch langsam gegen den Wind an.
 
 Die verschneite Landschaft breitete sich aus, die Mainschlingen zwischen Miltenberg und Dorfprozelten wurden sichtbar.
 Dann ging es über Aschaffenburg zurück, mit wunderbaren Farben des Himmels am Horizont.

 Am Abend freuten sich die Piloten des Vereins über die kurzen, aber wunderschönen Flüge.